Unser Pflegeleitbild

Unsere Leitlinien haben wir in einem Pflegeleitbild zusammengefasst. Dieses bestimmt unser berufliches Selbstverständnis und Handeln: im Umgang miteinander, gegenüber Patienten, Angehörigen und unseren Partnern. Die Anforderungen an uns selbst sind hoch gesteckt. Daher dient uns das Pflegeleitbild nicht nur zur Orientierung, sondern ist gleichzeitig eine tägliche Herausforderung, der wir uns gern stellen.

  1. Ziel unserer Arbeit ist es, dem Pflegebedürftigen entsprechend seinen individuellen Bedürfnissen und im Rahmen des festgestellten Hilfebedarfs ein pflegerisches Leistungsangebot für die Pflege und Versorgung in der häuslichen Umgebung zu bieten. Somit wird ihm dort weiterhin eine eigenständige und selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht, die seiner Würde entspricht.
  2. Wir achten den pflegebedürftigen Menschen als Persönlichkeit und sehen ihn als ganzheitliches Individuum. Er hat ungeachtet seiner körperlichen und geistigen Einschränkungen einen Anspruch auf ein selbstbestimmtes Leben. Er steht deshalb mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt unserer Arbeit, bei der wir jederzeit seinen gesundheitlichen Zustand, die derzeitige Pflegesituation, aber auch sein persönliches Umfeld (z.B. Wohnsituation) mit einbeziehen.
  3. Wir beraten und schulen sowohl den pflegebedürftigen Menschen als auch seine Bezugspersonen hinsichtlich einer sinnvollen und koordinierten sowie geplanten Pflege. Hierzu gehört auch das wahrheitsgemäße Aufzeigen der Grenzen ausgehend von den rechtlichen Rahmenbedingungen und dem Gebot der Wirtschaftlichkeit.
  4. Wir motivieren den pflegebedürftigen Menschen, um sein trotz verschiedener Einschränkungen vorhandenes Potential für die tägliche Lebensgestaltung weiterhin aktiv zu nutzen. Wo dies nicht möglich ist, spenden wir ihm und seiner Familie Mut, Kraft und Trost, damit er mit diesen Einschränkungen leben und umgehen lernt. In besonderer Weise trifft dies zu, wenn die Pflege durch Tod des Pflegebedürftigen beendet wird.
  5. Wir halten engen Kontakt zum behandelnden Hausarzt und koordinieren im Bedarfsfall die Maßnahmen der häuslichen Pflege (SGB XI, SGB XII, privat) mit denen der häuslichen Krankenpflege (SGB V). Dabei berücksichtigen und organisieren wir bei Bedarf ergänzende professionelle Unterstützung, wie z.B. fahrbaren Mittagstisch, Wundmanagement oder Fußpflege.
  6. Wir bieten eine qualifizierte Pflege nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, ausgeführt von hochqualifizierten und motivierten Pflegekräften, die sich durch geplante Fortbildung den sich verändernden Bedürfnissen anpassen.
  7. Die regelmäßige und situationsbezogene Information von Angehörigen und sonstigen Pflegepersonen zum Pflegeverlauf wird gewährleistet.
  8. Wir organisieren die Pflege mit hoher personeller Kontinuität durch die Bildung von Pflegeteams, in denen die Eigenverantwortung jeder Pflegekraft gefordert und gefördert wird.
  9. Wir arbeiten nach unserem eigenständig entwickelten Qualitätssicherungssystem.